Rom – eine Zeitreise

Rom ist eine wunderschöne Stadt. Sie ist wie eine Zeitreise. Es ist so beeindruckend zwischen diesen imposanten alten Bauten entlangzulaufen. Kaum zu glauben, dass diese vor so vielen Jahren errichtet wurden, wenn man an die technischen Gegebenheiten von damals denkt.

Mein Touristenpflicht Programm in dieser wunderbaren Stadt umfasst das Kolosseum und auch wenn die Schlange lang ist, es lohnt sich definitiv das Kolosseum von innen zusehen.

Dann geht es weiter durch das Forum Romanum, vorbei am Trevi Brunnen bis hin zur Spanischen Treppe. Direkt um die Ecke hat man dann auch schon das Pantheon.

 

Natürlich darf auch der Vatikan mit dem Petersdom, den Museen und der sixtinischen Kapelle nicht fehlen.

Leider ist die Stadt, bzw. diese Hauptartaktionen wirklich Touristen überlaufen. Dennoch lohnt es sich, sich all dies anzuschauen.

Wer dann noch etwas länger in Rom ist, sollte auf jeden Fall auch zur Via Appia Antica und den Katakomben. DSCF2282

Genauso wie zur Kirche Santa Maria in Cosmedin, wo sich der Bocca de la Verità befindet. Laut einer mittelalterlichen Legende, verlieren diejenigen die Hand, die nicht die Wahrheit sagen. Also traut ihr euch? 😉

Etwas entspannen kann man in Trastevere. Dieser Stadtteil ist nicht ganz so voller Touristen, ist aber mit seinen netten kleinen Restaurants wirklich schön und man kann dort gut echte italienische Küche genießen.

hdr
>

Man kann in Rom vieles zu Fuß machen, da die großen Sehenswürdigkeiten alle nah bei einander liegen. Man läuft einfach weiter und an der nächsten Ecke kann man schon wieder etwas sehen. Man sollte sich wirklich Zeit nehmen in Rom, denn auch die nicht ganz so bekannten Sehenswürdigkeiten sind ein Ausflug wert.

Und auch ein Bummel durch die Stadt darf nicht fehlen. Hier reihen sich große Modelabel an einander. Jeder Shoppingbegeisterte kann hier etwas finden.

Es ist eher zu empfehlen nicht im Sommer nach Rom zu fahren, da es zu dieser Zeit wirklich sehr warm hier ist. Die etwas milderen Jahreszeiten bieten sich hier definitiv an.

Also Rom muss definitiv auf eure Reise-to-Do-Liste und vergesst nicht eine Münze über eure Schulter in den Trevi Brunnen zu werfen, damit ihr auch wieder kommt 😉

2 Kommentare zu „Rom – eine Zeitreise

Schreibe eine Antwort zu EMD Blog Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.